Die 15 wichtigsten SEO-Grundbegriffe

Robin Eufinger · Zuletzt aktualisiert: 25.01.2023
Lesezeit: 3 Minuten

SEO-Begriffe sind oft nicht einfach zu verstehen und es kann schwierig sein, den Überblick zu behalten. Doch bei der Suchmaschinenoptimierung ist es wichtig, dass man die verschiedenen Begriffe kennt und versteht, damit man seine SEO-Strategie zum Erfolg führen kann.

Aus diesem Grund habe ich hier im kleinen SEO-Ein-mal-Eins die 15 wichtigsten SEO-Grundbegriffe für dich zusammengestellt!

SEO-Begriffe

Alt-Tag

Mit Alt-Texten (engl. Alt-Tags) kannst du deine Bilder für Google beschreiben. Ein Alt-Tag ermöglicht es den Google-Crawlern (Bots), die Bilder auf deiner Seite zu lesen und sie als relevante Information für dein Ranking anzusehen. Das Hinzufügen von Alt-Tags zählt per Definition in den Bereich der Bilder-SEO.

Backlinks

Alle Links, die von einer externen Internetseite zu deiner eigenen führen, sind sogenannte Backlinks. Diese erhöhen zwar die Sichtbarkeit deiner Website, lassen sich aber gerade für Anfänger im Bereich SEO nur schwer aufbauen.

  • Backlinks sind Empfehlungen

  • Andere externe Seiten verlinke auf deine Website

  • Baue dir Expertenwissen auf und generiere automatisch Backlinks

Achtung: Zu viele Backlinks auf einen Schlag durch Zukauf oder Ähnliches kann negative Auswirkungen mit sich bringen. Google straft dieses Verhalten unter Umständen sogar ab!

Content-Marketing

Mit deinem Content (Inhalte auf deiner Website, vor allem Texte) möchtest du die User abholen und einen Mehrwert liefern. Mit Content-Marketing kannst du die organische Reichweite deiner Page verbessern, indem du z.B. regelmäßig Ratgebertexte oder Blogartikel publizierst. Content is king!

Interne Verlinkungen

Wie auch Backlinks (externe Verlinkungen), spielen interne Verlinkungen eine große Rolle bei der Suchmaschinenoptimierung. Mit internen Links kannst du z.B. von einem Ratgebertext auf deiner Website direkt zu einem Produkt verlinken. Das erhöht deine Verkaufschancen und kann den Lesern eine angenehme Übersicht verschaffen.

Keyword

Ein Keyword ist ein Suchbegriff, der bei Google in die Suchleiste eingetippt wird. Bei der Suchmaschinenoptimierung wird deine Website auf ein oder mehrere Keyword(s) optimiert, sodass User deinen Content zum entsprechenden Suchbegriff finden.

Die passenden Keywords werden im SEO-Prozess mittels der Keyword-Recherche ermittelt und nach Suchvolumen und Wettbewerb ausgewählt.

Wichtig ist, das richtige Keyword in einem Text so oft wie nötig und so wenig wie möglich einzubinden. Mit der richtigen Keyword-Dichte kann dein Content dir dabei helfen, in Google-Suchergebnissen aufzusteigen.

Doch sei gewarnt, denn Keyword-Stuffing (die übermäßige Nutzung eines Keywords) kann genau zum genauen Gegenteil führen!

Meta-Daten: Title-Tag und Meta-Description

Meta-Titel und -Beschreibung werden den Usern in den Google-Suchergebnissen (SERPS) angezeigt. Der Title-Tag ist der Linktext, der bei der Ergebnisanzeige von Google angezeigt wird. Die Meta-Description wird von Google als Zusammenfassung angezeigt.

OnPage-SEO

Die OnPage-Optimierung (engl. OnPage-Optimization) umfasst alle inhaltlichen sowie technischen Anpassungen und Maßnahmen auf deiner Webseite und ist Teil des Online-Marketings.

Dazu gehören z.B.:

  • Content

  • Struktur

  • Relevante Keywords

  • Formatierung

  • Meta-Angaben (Title-Tag und Meta-Description)

  • Interne Verlinkungen

  • Seitengeschwindigkeit

OffPage-SEO

Die OffPage-Optimierung (engl. OffPage-Optimization) umfasst alle inhaltlichen sowie technischen Anpassungen und Maßnahmen abseits deiner Webseite und ist Teil des Online-Marketings.

Zur OffPage-Optimierung gehören z.B.:

  • Linkaufbau (Backlinks)

  • Linkoptimierung

  • Gastcontent

  • Erwähnungen / Empfehlungen

  • PR

Search Engine Advertising (SEA)

SEA bedeutet übersetzt Suchmaschinenwerbung. Dazu werden bezahlte Anzeigen gekauft, die bei Google immer über den organischen Suchergebnissen angezeigt werden. Werbeanzeigen kannst du immer auf den ersten Blick erkennen: sie werden bei Google oben links immer als „Anzeige“ markiert.

Search Engine Optimization (SEO)

Suchmaschinenoptimierung: SEO hat immer das Ziel, organische Reichweite zu generieren und mit relevantem Content neue Leser auf eine Website zu bekommen.

Search Engine Marketing (SEM)

SEM bedeutet übersetzt Suchmaschinenmarketing und umfasst alle Maßnahmen, mit denen die Sichtbarkeit einer Website erhöht wird. SEA und SEO bilden zusammen die beiden Online-Marketing-Disziplinen und sind Unterbegriffe von SEM.

SERP

SERP ist ein Begriff, der einem im SEO-Universum immer wieder unterkommt – den man aber erst einmal verstehen muss. Es ist eigentlich ganz einfach: SERP ist die Abkürzung für Search Engine Result Page. Damit gemeint sind alle Suchergebnisse, die Google bei der Recherche ausspuckt.

SERP = Google-Suchergebnisse.

Snippet

Ein Snippet besteht aus den Meta-Daten und gilt als Zusammenfassung einer Internetseite. Wenn jemand bei Google nach deiner Website oder nach einem Keyword, zu dem du rankst, sucht, wird ihm das Snippet deiner Page angezeigt. Darüber landen die User dann direkt bei dir.

Traffic

Mehr Traffic bedeutet einfach erklärt mehr „Verkehr“ auf deiner Website. Mit den richtigen SEO- und Content-Marketing-Maßnahmen finden mehr Besucher den Weg auf deine Internetseite. Je mehr Traffic, desto mehr Besucher. Je mehr Besucher, desto mehr Kunden. Ganz einfach, oder?

Übrigens: Um den Besucherverkehr nachzuverfolgen eignen sich Tools wie Google Analytics, mit denen du z.B. die Verweildauer der User ablesen kannst.

URL

https://robineufinger-texte.de ist eine URL (Uniform Resource Locator). Sie beschreibt eine Internetseite ganz eindeutig.

In der URL sollten die wichtigsten Keywords des Artikels enthalten sein, sodass sie vom User nachvollzogen werden kann. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt aufnehmen